\n

AHEAD European Archive of Historical EArthquake DataEuropean Archive of Historical EArthquake Data

Homepage
Elenco studiData sources
Elenco terremotiEarthquakes
  
 

Hammerl and Lenhardt, 1997

Hammerl Ch., Lenhardt W., 1997. Erdbeben in Oesterreich. Leykam, Graz, 191 pp.

    PDF 

Abstract

[In German]

Verglichen mit bekannten Erdbebengebieten der Welt erscheint das Thema "Erdbeben in Österreich" fast unangebracht. Dabei ereignen sich hier immer wieder Erdbeben, seit der Jahrhundertwende wurden mehr als 1500 Beben wahrgenommen. Das bedeutet allerdings noch nicht, daß ein "Kobe"- oder "San Francisco"-Erdbeben demnächst in den Alpen stattfinden wird. Aber auch schon viel "kleinere" Erdbeben können zu Schäden führen. Anhand der Erdbebengeschichte von Österreich wird nun versucht, dem Leser eine Vorstellung zu verschaffen, wie es um die Erdbeben in den Alpen bestellt ist. Beginnend mit einem weiten Rückblick, der bis in die Antike reicht, stellen wir das Denken über diese Naturerscheinung vor, denn viele der damaligen Gedanken über die Ursachen der Erdbeben hielten sich bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Erst seit Einführung der Meßgeräte kam es zu einer- man könnte fast sagen - Revolution. Viel altes Gedankengut wurde dadurch zu Grabe getragen und durch ein eher nüchtern erscheinendes Naturverständnis ersetzt. Während man Erdbeben bis zur Jahrhundertwende machtlos gegenüberstand, führte das Verstehen um die eigentlichen Vorgänge im Erdinneren zu neuen Erkenntnissen und somit zur Entwicklung neuer Techniken. Das heißt aber nicht, daß man Erdbeben verhindern kann, aber man weiß heute, wo die Erdbebengefährdung am höchsten ist und wie man besser den Auswirkungen begegnet.

Um die Erdbebentätigkeit in Österreich realistisch einschätzen zu können, werden in diesem Buch auch große Beben, die die Welt erschütterten, beschrieben. Diese Erdbebenberichte dienen dazu, dem Leser die wichtigsten Erscheinungen vorzustellen, die im Zusammenhang mit Erdbeben auftreten. Das eigentliche Hauptthema wird in drei Reiserouten durch Österreich behandelt und befaßt sich mit Erdbeben, die für die jeweilige Region von Bedeutung waren und meist auch zu Gebäudeschäden führten. Fachausdrücke, die im Ralm1en dieses Themas unumgänglich sind, werden in diesem Buch gesondert gekennzeichnet, und verweisen auf das Fachwörterverzeichnis. Der große Bogen, der hier gespannt wird, versucht beim Leser ein grundsätzliches Verständnis für das Phänomen "Erdbeben" zu schaffen und erstmalig einen umfangreichen Überblick über die Erdbeben in Österreich zu geben.

Wir wollen allen danken, die uns bei der Erstellung dieses Buches unterstützten, sei es durch fachliche Diskussionen und Anregungen, in den Archiven und Bibliotheken aber auch bei der Zusammenstellung des Dokumentationsmaterials. Besonders danken möchten wir Univ. Prof. Dr. Kay Arie, der wiederholt das Manuskript kritisch gelesen hat und durch seine wertvollen Diskussionsbeiträge zum Gelingen des Buches beigetragen hat.

Nell'archivio ci sono In the archive there are 24 terremoti provenienti da questo studio: earthquakes considered from this study:


   
molto grandiextra large
   
grandilarge
   
medimedium
   
piccolismall
   
molto piccolivery small
non parametrizzatinot determined
falsifake
 

Clicca sulla riga per individuare il terremoto sulla mappa o sulla lente per ottenere più informazioni.Click the row to highlight the earthquake on the map or the lens to obtain more information.

  DataDate    Area epicentraleEpicentral area    MDPs   Imax  EQ in
EPICAv1.1
EQ in
EPICAv1.1
Riferim. in
EPICAv1.1
EPICAv1.1
reference
  PDF PDF 
1201 05 04Katschberg?  -  -    
1267 05 08Kindberg  -  -    
1348 01 25Friaul  -  -    
1571 11 01Innsbruck  -  -      
1572 01 04Innsbruck  -  -    
1590 09 15Neulengbach  -  -    
1668 08 27Wr. Neustadt  -  -    
1670 07 17Hall in Tirol  -  -    
1689 12 22Innsbruck  -  -    
1690 12 04Villach ?  -  -    
1712 04 10Wr. Neustadt  -  -    
1766 08 05St. Margarethen  -  -    
1767 11 21Strassburg  -  -    
1768 02 27 02 45Brunn am Steinfeld  -  -    
1778 01 28 01 30Feldkirch  -  -    
1794 02 06 13 18Leoben  -  -    
1810 07 18Admont  -  -    
1820 07 17 07 30Schwaz  -  -    
1837 03 14 04 30Mürzzuschlag  -  -    
1841 07 13 13 15Wr. Neustadt  -  -    
1857 12 25 02 30Rosegg  -  -    
1876 07 17 13 17Scheibbs  -  -    
1885 05 01 00 15Kindberg  -  -    
1886 11 28 02 45Nassereith  -  -